Aktu­el­les

Europäische Armee – Chancen und Perspektiven

Am 21. Febru­ar fand eine span­nen­de Dis­kus­si­on mit Rai­ner Mey­er zum Fel­de, Bri­ga­de­ge­ne­ral a.D. (Insti­tut für Sicher­heits­po­li­tik an der Chris­ti­an-Albrechts-Uni­ver­si­tät zu Kiel), und Dr. Georg Schul­ze Zum­kley (Aus­wär­ti­ges Amt) zum The­ma »Auf dem Weg zur Euro­päi­schen Armee?«statt, orga­ni­siert von der Lan­des­kom­mis­si­on Euro­pa & Inter­na­tio­na­les der JU Ber­lin. Sind wir auf dem Weg zu einer Euro­päi­schen Armee oder bleibt sie eher ein unrea­lis­ti­sches Kon­zept? Kann die Zusam­men­ar­beit der Euro­pä­er im Rah­men der Gemein­sa­men Außen- und Sicher­heits­po­li­tik, PESCO, Cyber-Secu­ri­ty-Koope­ra­ti­on, Aus­lands­ein­sät­ze statt­des­sen als ein bereits exis­tie­ren­des Bünd­nis, eine Armee der Euro­pä­er, betrach­tet wer­den? Wel­che sicher­heits­po­li­ti­sche Inter­es­sen haben wir, Deut­sche, und was erwar­ten von uns unse­re Bünd­nis­part­ner? Wel­che Ver­pflich­tun­gen bei der inter­na­tione­len Koope­ra­ti­on im Ver­tei­di­gungs­be­reich wären wir bereit zu über­neh­men? Über die­se und vie­le ande­re The­men konn­ten wir mit den Refe­ren­ten und Gäs­ten dis­ku­tie­ren und vie­le Impul­se für unser kom­men­des Arbeits­pa­pier »Ver­tei­di­gung« mit­neh­men.

Es gibt Sprach-, Phi­lo­so­phie-, Rechts-, Lauf-, Com­pu­ter-, Koch- und Thea­ter­kur­se sowie vie­le wei­te­re Ange­bo­te, die Obdach­lo­sen Hil­fe und Unter­stüt­zung bei der Lösung zahl­rei­cher Pro­ble­me bie­ten.

Je län­ger man auf der Stra­ße lebt, desto schwie­ri­ger es ist, erfolg­reich einen Weg run­ter von der Stra­ße zu fin­den, eine Bewer­bung vor­zu­be­rei­ten, einen Job und eine Woh­nung zu fin­den, gegen Alko­ho­lis­mus und Dro­gen zu kämp­fen und die Armut zu bekämp­fen. Obdach­lo­se und ehe­ma­li­ge Obdach­lo­se berich­ten über ihre Erfah­run­gen und Erleb­nis­se, füh­ren Kiez-Tours durch und machen auf das Pro­blem Armut und Obdach­lo­sig­keit auf­merk­sam.

Ehrenamt trotz Schwierigkeiten – Projekt «Obdachlosen-Uni” Berlin

Am 13. Febru­ar besuch­ten wir die Woh­nungs­lo­sen­un­ter­kunft in der Paul-Gesche-Stra­ße 9, um mehr über das Pro­jekt Obdach­lo­sen-Uni Ber­lin zu erfah­ren. Der Grün­der Maik Eimer­ten­brink erzähl­te, dass die Pro­jekt­idee 2011 ent­stand: es soll­te eine ›Obdach­lo­sen-Uni‹ in Ber­lin eta­bliert wer­den, in der (ehe­ma­li­ge) Obdach­lo­se und Bedürf­ti­ge sowie Ehren­amt­li­che ler­nen und leh­ren.

Es gibt Sprach-, Phi­lo­so­phie-, Rechts-, Lauf-, Com­pu­ter-, Koch- und Thea­ter­kur­se sowie vie­le wei­te­re Ange­bo­te, die Obdach­lo­sen Hil­fe und Unter­stüt­zung bei der Lösung zahl­rei­cher Pro­ble­me bie­ten.

Je län­ger man auf der Stra­ße lebt, desto schwie­ri­ger es ist, erfolg­reich einen Weg run­ter von der Stra­ße zu fin­den, eine Bewer­bung vor­zu­be­rei­ten, einen Job und eine Woh­nung zu fin­den, gegen Alko­ho­lis­mus und Dro­gen zu kämp­fen und die Armut zu bekämp­fen. Obdach­lo­se und ehe­ma­li­ge Obdach­lo­se berich­ten über ihre Erfah­run­gen und Erleb­nis­se, füh­ren Kiez-Tours durch und machen auf das Pro­blem Armut und Obdach­lo­sig­keit auf­merk­sam.

JU Lichtenberg beim Februar-Stammtisch

Zu unse­rem Febru­ar-Stamm­tisch am 7. Febru­ar haben wir unse­re Mit­glie­der, Neu­mit­glie­der und Inter­es­sen­ten ein­ge­la­den. Wir fin­den es groß­ar­tig, dass so vie­le der Ein­la­dung gefolgt haben und unse­re Stamm­mit­glie­der den neu­en Mit­glie­dern und Inter­es­sen­ten über unse­re inhalt­li­chen Schwer­punk­te erzäh­len konn­ten. Beson­ders gefreut haben wir uns, dass auch Dan­ny Frey­mark dabei sein konn­te und uns erzählt hat, wie vor 15 Jah­ren (Ja, wir fei­ern in die­sem Jahr ein Jubi­lä­um) unser Kreis­rat ent­stan­den ist. Dan­ny hat uns hilf­rei­che Tipps und Rat­schlä­ge für gute Ver­bands­ar­beit gege­ben und uns über das 10-Punk­te-Pro­gramm für Hohen­schön­hau­sen und über Initia­ti­ven sei­nes Bür­ger­bü­ros erzählt. Er und sein Büro haben immer ein offe­nes Ohr für Lich­ten­ber­ger und Hohen­schön­hau­se­ner – es lohnt sich, bei ihm vor­bei­zu­schau­en, sich zu infor­mie­ren und mit­zu­ma­chen.

JU Großstadtpolitik stärken

Am 25. Janu­ar fand die ers­te JU-Groß­stadt­kon­fe­renz in Ber­lin statt. Die Kon­fe­renz wur­de von JU Ber­lin mit einer Unter­stüt­zung von Max Gör­li­ch, dem Vor­sit­zen­den der JU Ste­glitz-Zehlen­dorf initi­iert. Mit JU-lerin­nen und JU-lern aus 22 Groß­städ­ten Deutsch­lands haben wir über eine gro­ße Rei­he von groß­stadt­po­li­ti­schen The­men dis­ku­tiert. In fünf Arbeits­grup­pen, u.z. Kom­mu­nal­wahl­kampf, Extre­mis­mus, Grund­satz­pro­gramm, Ver­bands­ar­beit, Mobi­li­tät und Wohn­raum, wur­den heu­te Posi­ti­ons­pa­pie­re erar­bei­tet, die wir gemein­sam auf der JU Bun­des­ebe­ne durch­set­zen wol­len. Par­al­lel zur Arbeit in den Grup­pen lie­fen zahl­rei­che Vor­trä­ge und Dis­kus­sio­nen zu Uber, BVG, Airb­nb, Kom­mu­nal­kampf, Extre­mis­mus und Kampf gegen Anti­se­mi­tis­mus. Dan­ny Frey­mark hat einen inspi­rie­ren­den Input zur Ver­bands­ar­beit geleis­tet und eine leben­di­ge Dis­kus­si­on zum The­ma Enga­ge­ment mit Lei­den­schaft und Inno­va­ti­on geführt. Die Kon­fe­renz hat zu einer the­ma­ti­schen Berei­che­rung der Teil­neh­men­den sowie zu einer erfolg­rei­chen Kon­takt­knüp­fung bei­ge­tra­gen.

 

Einstimmigkeit bei der JU Lichtenberg Jahreshauptversammlung

Ein ereig­nis­rei­cher Sams­tag liegt hin­ter uns. Am 19. Janu­ar 2019 fand die dies­jäh­ri­ge Jah­res­haupt­ver­samm­lung der JU Lich­ten­berg 2019 sowie die Wahlen zum Kreis­vor­stand und Kreis­rat statt. Dies­mal tag­ten wir in der Lan­des­ge­schäfts­stel­le der CDU Berlin.Prof. Dr. Mar­tin Pät­zold als Tagungs­prä­si­dent hat die Sit­zung meis­ter­haft gelei­tet, so dass wir auch nach den Wahlen aus­rei­chend Zeit hat­ten, den Abend gemein­sam gemüt­li­ch aus­klin­gen zu las­sen.

Mit Liliia Usik als neue Vor­stands­vor­sit­zen­de, Ben­jain Hul­ler, Rebek­ka Fran­ke, Sascha jan­sen und Gena Marie Otte­m­öl­ler als ihre Stell­ver­tre­ter, Caro­lin Pe als neue Schatz­meis­te­rin sowie Lenn­art Bir­ken­t­hal, Vivi­en Brunswig, Robert Neetz, Silas Otto, und Timm Som­mer  als Bei­sit­zer wur­de ein neu­es enga­gier­tes Team für die Jun­ge Uni­on Lichet­n­berg gewählt. Auch der Kreis­rat mit Sarah Röhr als Kreis­rats­vor­sit­zen­de, Ralf Trebs und Den­nis Hau­stein (auch Mit­glie­der­be­auf­trag­ter) als ihre Stell­ver­tre­ter, Leo­nie Bar­tel, als Schrift­füh­re­rin, Albert Kin­der­knecht, Lil­li Kosiol und Jakob Löwen­stein als Bei­sit­zer wird die inhalt­li­che Arbeit sicher­li­ch her­vor­ra­gend fort­set­zen.

Unser gro­ßer Dank gilt hier­bei dem bis­he­ri­gen Vor­stands­vor­sit­zen­den Flo­ri­an Kla­wun, der in den zwei Jah­ren sei­nes Amtes als enga­gier­ter JU’ler und guter Freund das Team gelei­tet hat.

Zu Gast durf­ten wir den Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den der CDU Frak­ti­on Lich­ten­berg der BVV Lich­ten­berg Gre­gor Hoff­mann, Lan­des­vor­sit­zen­den der Schü­ler Uni­on Ber­lin Endrik Schul­ze, stän­di­gen Unter­stüt­zer der JU und Vor­sit­zen­den des Wirt­schafts­aus­schus­ses der BVV Lich­ten­berg sowie stellv. Vor­sit­zen­den des Orts­ver­ban­des Fried­richs­fel­de Mar­tin Schä­fer sowie Vor­sit­zen­de und Gäs­te der Jun­gen Uni­on Ber­lin Mit­te (Lucas Schaal), JU Tem­pel­hof-Schö­ne­berg (Chris­to­pher Law­nicz­ak), JU Ste­glitz-Zehlen­dorf (Max Gör­li­ch), JU Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf (Phil­ipp Dill­mann), JU Wuh­le­tal (Tobi­as Glo­watz), JU Span­d­au und JU Pan­kow begrü­ßen, die neben Gruß­wor­ten auch wich­ti­ge aktu­el­le poli­ti­sche Tages­the­men für die JU Ber­lin und die CDU Ber­lin anspra­chen sowie die bes­ten Glück­wün­sche an die neu­en Vor­stands­mit­glie­der rich­te­ten.

JU Lichtenberg bei der CDU Regionalkonferenz in Berlin

Nach mehr als 18 Jah­ren Ange­la Mer­kel an der Spit­ze der CDU haben 1001 Dele­gier­te auf dem Bun­des­par­tei­tag in Ham­burg letz­te Woche eine neue CDU-Vor­sit­zen­de gewählt. In einer bewe­gen­den Rede ver­ab­schie­de­te sich Mer­kel von ihrem Amt als CDU-Che­fin und wur­de vom Par­tei­tag mit einem 10-minü­ti­gen Applaus beju­belt. Mit Anne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er steht wei­ter­hin eine star­ke Frau an der Spit­ze der Par­tei.

Wir hat­ten als JU Ver­band das Glück, bei der ach­ten und letz­ten Regio­nal­kon­fe­renz in Ber­lin dabei zu sein, um die Posi­tio­nen von drei star­ken Kan­di­da­ten, Anne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er, Fried­rich Merz und Jens Spahn, zu ver­schie­de­nen The­men, wie inne­re Sicher­heit, Migra­ti­on und Inte­gra­ti­on, Ren­te, Pfle­ge, Außen­po­li­tik und Ver­tei­di­gung zu hören. Und schon am nächs­ten Tag wur­de der Vor­sit­zen­de der Jun­gen Uni­on, Paul Zie­mi­ak, zum neu­en Gene­ral­se­kre­tär der CDU gewählt.

 

JU Lichtenberg feiert Weihnachten in Blu:Boks

Ges­tern fand die dies­jäh­ri­ge Weih­nachts­fei­er der JU Lich­ten­berg in Blu:Boks statt. Das war eine schö­ne Mög­lich­keit, die letz­ten zwölf Mona­te Revue pas­sie­ren zu las­sen und Bilanz zu zie­hen. Das gan­ze Jahr 2018 war voll mit span­nen­den poli­ti­schen Ereig­nis­sen und rich­tungs­wei­sen­den Ent­schei­dun­gen sowohl für Deutsch­land als auch für die EU und die gesam­te Welt. Dan­ke an alle, die dabei waren, und an alle, die bei der Vor­be­rei­tung und Orga­ni­sa­ti­on eine mega tol­le Team-Arbeit geleis­tet haben! Über zahl­rei­che Gäs­te von ande­ren Ber­li­ner JU-Ver­bän­den haben wir uns beson­ders gefreut und freu­en uns sehr auf eine besinn­li­che Advents­zeit und auf ein span­nen­des poli­ti­sches Jahr 2019.

JU Lichtenberg diskutiert mit Roman Simon MdA über die Familienpolitik

Am Don­ners­tag haben wir mit Roman Simon MdA, jugend- und fami­li­en­po­li­ti­scher Spre­cher der CDU-Frak­ti­on im Abge­ord­ne­ten­haus von Ber­lin, über den aktu­el­len Stand der Fami­li­en­po­li­tik gespro­chen.

Nach­dem uns Roman über die aktu­el­len fami­li­en­po­li­ti­schen Dis­kus­sio­nen im Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus erzählt hat, ging es los mit der leb­haf­ten Debat­te über die Unter­stüt­zung der Fami­li­en, den Fach­kräf­te­man­gel von Erzieher/innen, Kitas, eine bes­se­re Unter­stüt­zung von Allein­er­zie­hen­den und Zustän­dig­kei­ten von Bund, Län­dern und Kom­mu­n­en im Bereich Fami­lie. Dabei haben wir von Roman viel Neu­es über die genau­en Rege­lun­gen und Geset­ze in Bezug auf Kita, Ehe­gat­ten­split­ting & Co. gelernt.

 

Quo Vadis Europa? – Eine Diskussionsveranstaltung bei der KAS

Die Kon­rad-Ade­nau­er-Stif­tung (KAS) in Ber­lin orga­ni­siert zusätz­li­ch zu span­nen­den Semi­na­ren zu poli­ti­schen The­men eine gro­ße Rei­he von attrak­ti­ven Abend­ver­an­stal­tun­gen wie bei­spiels­wei­se Auto­ren­le­sun­gen, Film­vor­füh­run­gen, Aus­stel­lun­gen und Dis­kus­sio­nen. Unse­re Sarah Röhr hat für den Orts­ver­band CDU Fried­richs­fel­de und für unse­ren JU Ver­band eine Besich­ti­gung der KAS-Aka­de­mie mit anschlie­ßen­der Teil­nah­me an einer Ver­an­stal­tung orga­ni­siert.

Nach einer Füh­rung durch die Aka­de­mie haben wir an einer Ver­an­stal­tung zum The­ma »Wir brau­chen Euro­pa. Pro­ble­me und Ent­wick­lungs­per­spek­ti­ven der Euro­päi­schen Uni­on« mit anschlie­ßen­der Dis­kus­si­on teil­ge­nom­men. Der Vor­tra­gen­de war Herr Prof. Dr. Björn Hacker von der Hoch­schu­le für Wirt­schaft und Tech­nik, Ber­lin. Es ging um Zukunft der EU als Wäh­rungs-, Wirt­schafts- und Wer­te­uni­on, um Gene­ra­tio­nen, die schon kei­ne Grenz­kon­trol­len ken­nen, um Brex­it und EU-Sicher­heits­ar­chi­tek­tur und um Ver­trau­en an der EU und an das zivil­ge­sell­schaft­li­che Enga­ge­ment in und für Euro­pa.

 

Netzwerken, netzwerken, netzwerken…

Im Okto­ber 2018 fan­den drei Stamm­ti­sche bei uns statt. Der Lan­des­par­tei­tag der CDU Ber­lin, Wahlen in Bay­ern und Hes­sen, Vor­schlä­ge des Gesund­heits­mi­nis­ters Jens Spahn in Bezug auf Pfle­ge, Ber­li­ner Ver­wal­tung und Woh­nungs­po­li­tik und vie­le ande­re The­men haben wir bei unse­rem gemüt­li­chen und ent­spann­ten Get-Toge­ther-Abend in der Havan­na Bar in Karls­hor­st bespro­chen.

Auch bei dem gemein­sa­men Stamm­tisch mit unse­ren Freun­den aus der JU Span­d­au, von den JU-Ver­bän­den aus Cott­bus, Ucker­mark und Ber­lin Rei­ni­cken­dorf waren wir mit­ge­macht.:) Es ist immer toll, poli­ti­sch inter­es­sier­te jun­ge Men­schen ken­nen­zu­ler­nen und sich über aktu­el­le poli­ti­sche Tages­the­men aus­zu­tau­schen.

Nicht weni­ger pro­duk­tiv war unser gemein­sa­mer Stamm­tisch mit den Ber­li­ner JU-Kreis­ver­bän­den öst­li­ch des Bran­den­bur­ger Tors. Da wir jeden Monat einen Stamm­tisch mit einem der Ber­li­ner JU-Ver­bän­de orga­ni­sie­ren, bedan­ken wir uns bei unse­ren Freun­den aus der Jun­gen Uni­on Wuh­le­tal für die Idee, den Abend dies­mal in einem grö­ße­ren For­mat zu gestal­ten.

Deutschlandtag der Jungen Union in Kiel

Drei span­nen­de Tage in Kiel sind vor­bei. In die­sem Jahr waren die Stadt und die Jun­ge Uni­on Schles­wig-Hol­stein die Gast­ge­ber des Deutsch­land­ta­ges der Jun­gen Uni­on, der dies­mal unter dem Mot­to »Fes­ter Kurs und kla­rer Koor­di­na­ten« stand. Mit Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel, Gesund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn, Bun­des­vor­sit­zen­den der Jun­gen Uni­on Paul Zie­mi­ak, Lan­des­vor­sit­zen­den der JU Schles­wig-Hol­stein Tobi­as Loo­se, Minis­ter­prä­si­den­ten von Schles­wig-Hol­stein Dani­el Gün­ther und Minis­ter­prä­si­dent von Nord­rhein-West­fa­len Armin Laschet, Gene­ral­se­kre­tä­rin der CDU Deutsch­land Anne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er und vie­len ande­ren hoch­ka­rä­ti­gen Refe­ren­ten und inter­na­tio­na­len Gäs­ten konn­ten Dele­gier­ten und Gäs­te über wich­ti­ge The­men dis­ku­tie­ren. Dar­un­ter Außen- und Sicher­heits­po­li­tik, Ver­tei­di­gung, Euro­pa, Ren­te, Pfle­ge, Zuwan­de­rung und Inte­gra­ti­on, Land­tags­wah­len und Euro­pa­wah­len, Wirt­schaft, Bil­dung usw. Unser Lukas Krie­ger wur­de nach vier span­nen­den und erfolg­rei­chen Jah­ren als Bun­des­schatz­meis­ter der Jun­gen Uni­on ver­ab­schie­det. In den neu­en JU Bun­des­vor­stand wur­de er als Jus­ti­zi­ar gewählt.

JU Landeskonferenz in Berlin: wo andere versagen, müssen wir hin

Heu­te star­te­te die Lan­des­kon­fe­renz der Jun­gen Uni­on Ber­lin in der Zita­del­le Span­d­au. Die Reden des Vor­sit­zen­den der CDU-Frak­ti­on des Abge­ord­ne­ten­hau­ses, Bur­kard Dreg­ger und des Gene­ral­se­kre­tärs der CDU Ber­lin Ste­fan Evers wur­den den wich­tigs­ten The­men für Ber­lin gewid­met: Bil­dung, Woh­nungs­bau, inne­re Sicher­heit, Moder­ni­sie­rung der Ver­wal­tung, Ver­kehrs­in­fra­struk­tur. In vie­len Berei­chen, wo der rot-rot-grü­ne Senat ver­sagt, muss die CDU effek­ti­ve, moder­ne und bür­ger­ori­en­tier­te Lösungs­vor­schlä­ge erar­bei­ten. Man braucht Geschlos­sen­heit und eine zukunfts­ori­en­tier­te Visi­on für die Ent­wick­lung unse­rer Haupt­stadt. Das gilt sowohl für die CDU als auch für die JU. Zusam­men mit der CDU kann die Jun­ge Uni­on für die inhalt­li­che Erneue­rung sor­gen und die rich­ti­gen Wei­chen für die Poli­tik in Ber­lin stel­len.

Stammtisch mit JU Treptow-Köpenick

Heu­te haben wir uns mit unse­ren Freun­den aus der Jun­gen Uni­on Trep­tow-Köpe­nig für einen Stamm­tisch getrof­fen. Bei vie­len span­nen­den Gesprä­chen über die Arbeit unse­rer JU Ver­bän­de, die kom­men­de JU Lan­des­kon­fe­renz, den Deutsch­land­tag in Kiel und die aktu­el­len poli­ti­schen Tages­the­men ver­lief der Abend schön und gemüt­li­ch in der Havan­na Bar in Karls­hor­st. Am Sams­tag sehen wir uns alle wie­der bei der Lan­des­kon­fe­renz – dies­mal in Span­d­au – und freu­en uns schon sehr auf leben­di­ge Dis­kus­sio­nen, inter­es­san­te Anträ­ge und eine gegen­sei­ti­ge Berei­che­rung.

JU Lichtenberg bei dem Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Mit einem bun­ten span­nen­den Pro­gramm haben heu­te alle Bun­des­mi­nis­te­ri­en, das Bun­des­pres­se­amt und das Bun­des­kanz­ler­amt ihre Türen für Besu­cher aus Deutsch­land und Gäs­te aus allen Ecken der Welt geöff­net. Auch mit einem Shut­tle-Bus haben wir nicht alles besu­chen kön­nen. In die­sem Jahr haben wir das Bun­des­pres­se­amt, das Bun­des­mi­nis­te­ri­um der Ver­tei­di­gung und das Aus­wär­ti­ge Amt besucht. Für die geplan­ten Besu­che des Bun­des­kanz­ler­am­tes, Bun­des­mi­nis­te­ri­ums des Innen, für Bau und Hei­mat sowie für das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie blieb schon kei­ne Zeit übrig. Gleich­zei­tig fan­den in jedem Haus Podi­ums­dis­kus­sio­nen und Qui­ze statt. Aus­stel­lun­gen und Info-Stän­de haben Gäs­te über die Arbeit der Bun­des­mi­nis­te­ri­en infor­miert. Ganz begeis­tert waren wir von der Aus­stel­lung der zahl­rei­chen Expo­na­ten im Bun­des­mi­nis­te­ri­um der Ver­tei­di­gung. Aber auch von den Pres­se­map­pen, die die Bun­des­kanz­le­rin und der Bun­des­prä­si­dent täg­li­ch zu lesen erhal­ten, waren wir beein­druckt. Eine ein­zig­ar­ti­ge selbst­ge­mach­te JU-Tasche haben wir jetzt auch. Die Bun­des­re­gie­rung prä­sen­tiert sich mit einer unglaub­li­chen Viel­falt der ange­spro­chen The­men und Schwer­punk­te digi­tal, modern und offen.

Klausurfahrt 2018

Unse­re dies­jäh­ri­ge Klau­sur­fahrt führ­te uns zum schö­nen Wer­bel­l­in­see. Nach zwei son­ni­gen Tagen mit zahl­rei­chen span­nen­den Gesprä­chen, Schwim­men, Nacht­wan­dern und einer tol­len Boots­fahrt freu­en wir uns noch mehr auf die kom­men­den Ver­an­stal­tun­gen Ende Som­mer – Anfang Herbst. Die Vor­be­rei­tung zum JU Deutsch­land­tag, Tag der offe­nen Türen der Bun­des­re­gie­rung, Dis­kus­si­on zur Fami­li­en­po­li­tik und unse­re tra­di­tio­nel­len Stamm­ti­sche – das alles erwar­tet uns in nächs­ten Wochen und Mona­ten.

JU besucht das ARD-Hauptstadtstudio 

Am 26. Juli 2018 haben wir das ARD-Haupt­stadt­stu­dio mit­ten­drin im Her­zen Ber­lins besucht. In einer ganz span­nen­den Füh­rung haben wir erfah­ren, dass im Haupt­stadt­stu­dio für die Pro­gram­me der ARD ins­ge­samt rund 190 Mit­ar­bei­ter arbei­ten, dar­un­ter 75 Jour­na­lis­ten. Neben der Fern­seh-Gemein­schafts­re­dak­ti­on (Bericht­erstat­tung für ARD-aktu­ell und Das Ers­te) sind im Haus auch die Ber­li­ner Hör­funk- und Fern­seh­kor­re­spon­den­ten der Lan­des­rund­funk­an­stal­ten ange­sie­delt. Sie berich­ten unun­ter­bro­chen über wich­ti­ge Ereig­nis­se in Deutsch­land und der Welt, über das Gesche­hen in Par­la­ment und Minis­te­ri­en, über alle The­men, die für unse­re Gesell­schaft wich­tig sind. Auch PHOENIX und das Mor­gen­ma­ga­zin der ARD sind hier mit einer eig­ne­nen Redak­ti­on ver­tre­ten. Vie­len Dank an alle, die dabei waren, und wir freu­en uns auf das bal­di­ge Wie­der­se­hen bei unse­ren nächs­ten Tref­fen.

Besuch vom Theater an der Parkaue am 13.06.2018

Das Thea­ter an der Park­aue – Jun­ges Staats­thea­ter Ber­lin in Lich­ten­berg zählt zu einem der größ­ten Staats­thea­ter für jun­ges Publi­kum in Deutsch­land. Im Gespräch mit dem Inten­dan­ten Kay Wuschek und dem Schau­spiel­di­rek­tor Vol­ker Metz­ler konn­ten wir mehr über die span­nen­de Geschich­te, das rei­che Reper­toire, das krea­ti­ve Ensem­ble des Thea­ters und die gründ­li­chen zwei­jäh­ri­gen Sanie­rungs­ar­bei­ten erfah­ren. Nach dem Gespräch haben wir die Vor­stel­lung »Akti­on Arbeits­scheu Reich 1938« besucht und konn­ten im Anschluss an einer Haus­füh­rung mit dem Schau­spiel­di­rek­tor teil­neh­men, um ein paar Bli­cke hin­ter die Kulis­sen zu wer­fen. Wir bedan­ken uns ganz herz­li­ch bei dem Thea­ter-Team für ein sehr war­mes Will­kom­men und span­nen­de Gesprä­che und wün­schen dem Thea­ter immer vol­le Säle, begeis­ter­tes Publi­kum, vie­le groß­ar­ti­ge Vor­stel­lun­gen und inter­es­san­te Work­shops mit den talen­tier­ten Thea­ter­päd­ago­gen.

Besuch der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 17.05.2018

Um uns über die Arbeit der Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung Lich­ten­berg bes­ser zu infor­mie­ren, haben wir eine Sit­zung der Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung Lich­ten­berg besucht. Auf der Tages­ord­nung stan­den vie­le wich­ti­ge The­men, wie Woh­nungs­bau­po­li­tik in Lich­ten­berg, Kampf gegen Obdach­lo­sig­keit und Woh­nungs­lo­sig­keit, Ent­las­tung der Tres­ko­wal­lee und künf­ti­ge Stra­ßen­na­men, inte­grier­tes Ener­gie- und Kli­ma­schutz­kon­zept für das Gewer­be­ge­biet Herz­berg­stra­ße, Bür­ger­be­tei­li­gung in der Stadt­ent­wick­lung, Kampf gegen Anti­se­mi­tis­mus und vie­le ande­re. Beson­ders glück­li­ch sind wir über die enga­gier­te und kom­pe­ten­te Arbeit der Bezirks­ver­ord­ne­ten der CDU-Frak­ti­on, die die Inter­es­sen von Lich­ten­ber­gern in aus­ge­zeich­ne­ter Wei­se reprä­sen­tie­ren.

JU geht Klettern

Am 12. Mai 2018 gin­gen wir in die Boul­der­hal­le Ost­bloc klet­tern. Es gibt in der Hal­le Rou­ten mit ver­schie­de­nen Schwie­rig­keits­gra­den, gelb für Anfän­ger, blau und grün sind schwie­ri­ger, rot und schwarz kann man nur den Sport-Gurus anbie­ten. Wir haben uns sehr gefreut, dass nicht nur die Jun­ge Uni­on, son­dern auch Mit­glie­der der Schü­ler Uni­on heu­te das Ange­bot wahr­ge­nom­men haben, und hof­fen sehr, dass wir uns alle bald wie­der sehen – in der BVV am Don­ners­tag, den 17. Mai, oder bei unse­ren Ver­an­stal­tun­gen im Juni. Der Mus­kel­ka­ter kommt mor­gen, heu­te kön­nen wir das schö­ne Wet­ter genie­ßen.

Get-Together-Abend mit der JU Reinickendorf am 19.04.2018

Am 19. April 2018 haben wir den schö­nen Bezirk Rei­ni­cken­dorf besucht, um uns mit der JU Rei­ni­cken­dorf zu tref­fen und über unse­re Anträ­ge zur Digi­ta­li­sie­rung und Moder­ni­sie­rung der Ber­li­ner Ver­wal­tung und zur Bil­dung zu spre­chen. Es war ein schö­ner und pro­duk­ti­ver Abend in der gemüt­li­chen JU Loun­ge mit vie­len spa­nenn­den Dis­kus­sio­nen zur Öffent­lich­keits­ar­beit, Team­buil­dung, Enga­ge­ment in und für Bezir­ke sowie Arbeit mit ver­schie­de­nen The­men auf der kom­mu­na­len, Lan­des- und Bun­des­ebe­ne. Vie­len Dank an alle, die dabei waren und aktiv mit­dis­ku­tiert haben! Unser Dan­ke­schön an die tol­len Gast­ge­ber ist jetzt im Gäs­te­buch der JU Rei­ni­cken­dorf zu fin­den.

Kreisrat zum Thema »Antisemitismus« am 28.03.2018

Am 28. März 2018 haben wir mit Sarah Röhr (Kon­rad-Ade­nau­er-Stif­tung, denkt@g – Jugend­wett­be­werb der Kon­rad-Ade­nau­er-Stif­tung) und Fabi­an Weiß­bar­th (Assis­tant Direc­tor für Public Affairs im Ame­ri­can Jewish Com­mit­tee (AJC) Ber­lin Office/Lawrence and Lee Ramer Insti­tut für Deut­sch-Jüdi­sche Bezie­hun­gen) über das The­ma Anti­se­mi­tis­mus gespro­chen. Nach einem span­nen­den Input-Refe­rat von Sarah zum The­ma »Anti­se­mi­tis­mus und Anti­ju­da­is­mus – ein kur­zer his­to­ri­scher Ein­stieg« haben wir uns mit Fabi­an auf Prä­ven­ti­ons- und Bekämp­fungs­mög­lich­kei­ten der anti­se­mi­ti­schen Res­sen­ti­ments, Juden­hass, Dis­kri­mi­nie­rung und Mob­bing in Schu­len kon­zen­triert. Im Fokus stan­den Lösungs­vor­schlä­ge, die zur­zeit auf der poli­ti­schen Ebe­ne, in der Öffent­lich­keit und Wis­sen­schaft dis­ku­tiert wer­den.

Einer der Stu­di­en von AJC wid­met sich der Fra­ge, wie Lehr­kräf­te und Schul­lei­ter mit anti­se­mi­ti­schen Ein­stel­lun­gen umge­hen (https://ajcberlin.org/…/salafismus-und-antisemitismus-berli…). Wei­te­re Stu­di­en und Berich­te von AJC sind hier zu fin­den: https://ajcberlin.org/de/mediencenter.

Lei­der rückt Anti­se­mi­tis­mus als eine wach­sen­de Her­aus­for­de­rung für Poli­tik und Gesell­schaft wie­der in Fokus, des­we­gen ist es wich­tig, über das Pro­blem recht­zei­tig und offen zu spre­chen.

In 2018 star­te­te die Jüdi­sche Welt­kon­gress (WJC) zum Holo­caust-Gedenk­tag eine Inter­net-Akti­on »I remem­ber«, ein welt­wei­tes Zei­chen der Erin­ne­rung an sechs Mil­lio­nen ermor­de­te Juden. Auch wir schlie­ßen uns der Akti­on an.

Stammtische mit der JU Steglitz-Zehlendorf und Friedrichshain-Kreuzberg

Über span­nen­de Dis­kus­sio­nen über die Regie­rungs­bil­dung, das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment, Online-Prä­senz und Stra­te­gi­en bei der Nut­zung der sozia­len Medi­en haben wir uns auch sehr gefreut. Die Stamm­ti­sche mit ande­ren Ber­li­ner JU Ver­bän­den haben wie­der bestä­tigt, dass ein reger Ide­en­aus­tau­sch für die wei­te­re Arbeit unschätz­bar ist. Jetzt gilt: gute Ide­en ins Leben umset­zen.

Jahreshauptversammlung der JU Lichtenberg 2018

Am 24. Febru­ar 2018 fand unse­re dies­jäh­ri­ge JU-Jah­res­haupt­ver­samm­lung in der Blu:Boks statt. Im Mit­tel­punkt stan­den nicht nur die Jah­res­be­rich­te über die im Jahr 2017 gemach­te Arbeit, son­dern auch unser Leit­an­trag zur Ber­li­ner Ver­wal­tungs­mo­der­ni­sie­rung und eine kon­struk­ti­ve Dis­kus­si­on über unse­re Posi­tio­nen für ein zukunfts­fä­hi­ges Ber­lin. Vie­len Dank für die schö­nen Gruß­wor­te unse­rer JU-Mit­glie­der, den Kreis­vor­sit­zen­den der CDU Lich­ten­berg, Prof. Dr. Mar­tin Pät­zold, und den Vor­sit­zen­den der CDU Karls­hor­st, Fabi­an Peter. Wir freu­en uns auch über die Nach­wah­len zu unse­ren Kreis­vor­stand und Kreis­rat. Mit Sascha Jan­sen, Den­nis Hau­stein und Robert Neetz ist unser Team noch stär­ker gewor­den.

Jamaika-Stammtisch

Im Novem­ber 2017 soll­ten die Son­die­rungs­ge­sprä­che von CDU, CSU (Christ­li­ch-Sozia­le Uni­on), FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN abge­schlos­sen wer­den und die Vor­aus­set­zun­gen für eine gute, ver­läss­li­che und der Zukunft zuge­wand­te Regie­rungs­ar­beit in den nächs­ten vier Jah­ren geschaf­fen wer­den.

Um mal zu gucken, mit wem wir denn so auf kom­mu­na­ler Ebe­ne in den nächs­ten vier Jah­ren zusam­men arbei­ten wer­den, hat­ten wir uns in der letz­ten Woche mit der Grü­ne Jugend Ber­lin Ost und den Jun­ge Libe­ra­le Lich­ten­berg-Mar­zahn-Hel­lers­dorf zu einem gemein­sa­men Stamm­tisch getrof­fen. Zum Ken­nen­ler­nen der ande­ren Jugend­or­ga­ni­sa­tio­nen haben wir gute Gesprä­che geführt, inter­es­san­te Men­schen ken­nen­ge­lernt und bei Dis­kus­sio­nen rund um die The­men sozia­le Gerech­tig­keit, Mie­ten, Haus­halts­po­li­tik, Ener­gie­wen­de, Kli­ma­schutz und vie­len wei­te­ren The­men Gemein­sam­kei­ten und Unter­schie­de deut­li­ch gemacht.

Analyse der Bundestagswahlen und Wahlkampagne am 17.10.2017

Am 17. Okto­ber 2017 haben wir zusam­men mit Prof. Dr. Mar­tin Pät­zold eine Ana­ly­se der Bun­des­tags­wah­len und Wahl­kam­pa­gne gemacht und über die Zukunfts­aus­rich­tung für unse­re Jun­ge Uni­on dis­ku­tiert. Bespro­chen wur­den die The­men, mit wel­chen wir uns in nächs­ten Jah­ren beschäf­ti­gen möch­ten. Auch über einen regen Ide­en­aus­tau­sch zu erprob­ten und neu­en Arbeits­for­ma­ten haben wir uns sehr gefreut. Wir dan­ken allen ganz herz­li­ch für eine pro­duk­ti­ve und span­nen­de Dis­kus­si­on

Padel-Tennis im Wiesenweg in Lichtenberg

Ein schö­ner Nach­mit­tag und Abend mit Sport, Gril­len und guten Gesprä­chen ist wirk­li­ch die bes­te Beloh­nung für unse­ren enga­gier­ten Wahl­kampf der letz­ten Wochen. Gemein­sam mit unse­rem Bun­des­tags­kan­di­da­ten Mar­tin Pät­zold und unse­rem Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten Dan­ny Frey­mark haben wir Padel-Ten­nis im Wie­sen­weg in Lich­ten­berg gespielt. Auch den neu­en Indoor Court haben wir aus­pro­biert. Es hat rich­tig Spaß gemacht und ordent­li­ch Ener­gie für die kom­men­den Wochen gege­ben. Wir bedan­ken uns bei allen, die dabei waren und freu­en uns, mit Euch in den nächs­ten vier Wochen noch ein­mal alles zu geben für ein Deutsch­land, in dem wir gut und ger­ne leben 

Haustürwahlkampf in Karlshorst

Am 9. August 2017 haben wir zusam­men mit vie­len enga­gier­ten Hel­fern aus allen Ber­li­ner JU-Ver­bän­den unse­ren JU-Kan­di­da­ten und Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten, Mar­tin Pät­zold, durch Haustür­wahl­kampf in Karls­hor­st unter­stützt. Bei den Tür-zu-Tür-Gesprä­chen hat­ten wir eine ins­ge­samt tol­le Stim­mung, span­nen­de Begeg­nun­gen, viel Inter­es­se zur CDU und zum Wahl­kreis­kan­di­da­ten; rund­um eben ein star­kes Team – es macht Spaß, JU’ler und dabei zu sein! Umso schö­ner, wenn man nach erbrach­ter Arbeit den Abend unter Freun­den aus­klin­gen las­sen kann. #lich­ten­berg­wählt­pät­zold #btw17 #star­kim­kiez #tzt

Tür-zu-Tür-Kampagne

Am 24. Sep­tem­ber 2017 geben Mil­lio­nen von deut­schen Staats­bür­gern ihre Stim­me bei den Bun­des­tags­wah­len ab. Dabei ent­schei­den die Wäh­ler, wie sich Deutsch­land in nächs­ten Jah­ren ent­wi­ckeln wird. Wir set­zen uns dafür ein, dass die Bür­ger der CDU und unse­rer Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel wei­ter ver­trau­en, den poli­ti­schen und wirt­schaft­li­chen Kurs im Land erfolg­reich bestim­men zu kön­nen. Unse­rem Land geht es so gut wie nie zuvor und in der Welt wird Deutsch­land als ein ver­läss­licher, sta­bi­ler und ver­ant­wor­tungs­vol­ler Part­ner gese­hen. Doch trotz­dem müs­sen noch vie­le Her­aus­for­de­run­gen ange­gan­gen wer­den und die aktu­el­len Rah­men­be­din­gun­gen wei­ter ver­bes­sert wer­den, damit wir auch zukünf­tig Spit­ze blei­ben kön­nen.

Um die Bür­ger über die span­nen­den pro­gram­ma­ti­schen Schwer­punk­te der CDU/CSU und das groß­ar­ti­ge Enga­ge­ment unse­res Lich­ten­ber­ger Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Mar­tin Pät­zold bes­ser infor­mie­ren kön­nen, haben wir letz­te Woche Mon­tag ein Wahl­kampf­trai­ning in Lich­ten­berg bekom­men und am Don­ners­tag den Gegen­be­su­ch im Ade­nau­er-Haus gemacht. Dort erhiel­ten wir eine Füh­rung durch die CDU-Wahl­kampf­zen­tra­le vom flei­ßi­gen con­nec­t17–Team und wei­ter­füh­ren­de Ana­ly­se zu ver­schie­de­nen Wahl­kampf­in­stru­men­ten. Wie die Tür-zu-Tür-Kam­pa­gne durch­ge­führt wird, wel­che The­men den Wäh­lern wich­tig sind, wie sich jun­ge Men­schen noch mehr poli­ti­sch enga­gie­ren kön­nen – über die­se span­nen­den Fra­gen haben wir mit Hans-Jür­gen Rosch gespro­chen.

Stammtisch mit der JU Charlottenburg-Wilmersdorf am 20.06.2017

Unser gemein­sa­mer Stamm­tisch von JU Lich­ten­berg und JU Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf am 20. Juni 2017 ver­lief groß­ar­tig und wir hof­fen, dass unse­re JU-Ver­bän­de wei­ter aktiv im Kon­takt blei­ben und auch in der Zukunft sol­che span­nen­de und infor­ma­ti­ve Tref­fen orga­ni­sie­ren.

Über das gro­ße Inter­es­se zu the­ma­ti­schen Schwer­punk­ten und zur Orga­ni­sa­ti­on der Arbeit unse­rer Ver­bän­de haben wir uns sehr gefreut. Bei­de JU-Ver­bän­de ver­fü­gen über wert­vol­le Erfah­run­gen und pra­xis­re­le­van­te Kennt­nis­se über unse­re Bezir­ke, die uns bei der Imple­men­tie­rung von Ide­en und kon­kre­ten Lösungs­an­ge­bo­ten auf der kom­mu­na­len oder Lan­des­ebe­ne sehr hel­fen.

Kreisrat zum Thema »Digitalisierung – Chancen und Herausforderungen des digitalen Zeitalters« am 13.06.2017

Die Sit­zung des JU-Kreis­ra­tes am 13. Juni wur­de dem The­ma »Digi­ta­li­sie­rung – Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen des digi­ta­len Zeit­al­ters« gewid­met. Wir hat­ten mit Chris­ti­na Schwar­zer, MdB über sol­che The­men gespro­chen: wel­chen Fra­gen sich der Aus­schuss Digi­ta­le Agen­da wid­met, wie sich sowohl Bür­ger als auch Staa­ten gegen Cyber­at­ta­cken schüt­zen und gegen Gefah­ren der digi­ta­len Kri­mi­na­li­tät weh­ren kön­nen, wel­che Poten­zia­le die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on mit sich bringt, wie digi­ta­le Bil­dung und die För­de­rung digi­ta­ler Kom­pe­tenz der Zukunft aus­se­hen kann und, was für uns beson­ders wich­tig ist, wie sich die Jun­ge Uni­on im Bereich Digi­ta­li­sie­rung noch mehr enga­gie­ren kann. Vie­len herz­li­chen Dank für die span­nen­de und infor­ma­ti­ve Dis­kus­si­on und für vie­le Ide­en, Mei­nun­gen und Vor­schlä­ge, über die wir uns sehr gefreut haben!

Kreisrat zum Thema »Wahlen« am 23.05.2017

Am 23. Mai 2017 dis­ku­tier­te JU Lich­ten­berg über Par­la­ments- und Prä­si­dent­schafts­wah­len in Nie­der­lan­den, Öster­reich, Bul­ga­ri­en, Frank­reich und den USA sowie über Land­tags- und Bun­des­tags­wah­len mit unse­ren Refe­ren­ten aus der Kon­rad-Ade­nau­er-Stif­tung, Ste­ven Höf­ner, Refe­rent Euro­pa­po­li­tik, und Fran­zis­ka Fis­la­ge, Koor­di­na­to­rin für Demo­kra­tie, Par­tei­en und Gesell­schaft. Wir haben uns über die infor­ma­ti­ven Inputs­re­fe­ra­te und einen regen Aus­tau­sch über Wahl­the­men, –kam­pa­gnen, –pro­gno­sen und Wahl­rechts­sys­te­me in ver­schie­de­nen Staa­ten sehr gefreut. Vie­len Dank an alle, die dabei waren und aktiv mit­dis­ku­tiert haben!

Landeskonferenz der JU Berlin in Lichtenber am 06.05.2017

Ein span­nen­des Wochen­en­de liegt hin­ter uns. Nicht nur in Frank­reich und Schles­wig-Hol­stein wur­den span­nen­de Wahlen aus­ge­foch­ten, son­dern auch in Lich­ten­berg.

Als gast­ge­ben­der Kreis­ver­band war es uns eine gro­ße Freu­de, Ehre und Ver­ant­wor­tung zu gleich, die gut 120 Dele­gier­ten der JU Ber­lin zur 32. Lan­des­kon­fe­renz begrü­ßen zu dür­fen.

Wir bedan­ken uns des­we­gen noch ein­mal ganz herz­li­ch bei allen, die die­se Tagung ermög­licht haben und gra­tu­lie­ren dem in sei­nem Amt bestä­tig­ten neuen und altem Lan­des­vor­sit­zen­den Chris­to­ph Brze­zins­ki. Zusam­men mit sei­nem neu­ge­wähl­ten Team wün­schen wir ihm ein glück­li­ches und wei­ter­hin erfolg­rei­ches Händ­chen beim Füh­ren unse­res Lan­des­ver­bands! Als stell­ver­tre­ten­de Lan­des­vor­sit­zen­de wird unse­re Sophie Baur dazu auf jeden Fall ihren Bei­trag leis­ten)

Durch die enga­gier­te und humor­vol­le Mode­ra­ti­on unse­res Lich­ten­ber­ger Spit­zen­du­os Tris­tan Mar­tens und Ben­ja­min Hud­ler kamen selbst­ver­ständ­li­ch auch die Inhal­te nicht zu kurz: so haben wir einen Leit­plan zur Ver­bes­se­rung der inne­ren Sicher­heit beschlos­sen und uns unter ande­rem für die Offen­hal­tung von TXL aus­ge­spro­chen. Neben vie­len pro­mi­nen­ten Gäs­ten haben selbst­ver­ständ­li­ch auch unse­re JU-Abge­ord­ne­ten Dan­ny Frey­mark und Mar­tin Pät­zold für Stim­mung gesorgt!

Ein ins­ge­samt lan­ger und span­nen­der Tag!

Kreisrat zum Thema »Arbeitsmarktpolitik« am 25.04.2017

Am 25. April 2017 haben wir mit unse­rem JU-Mit­glied und Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Dr. Mar­tin Pät­zold über das The­ma »Arbeits­markt­po­li­tik« im Deut­schen Bun­des­tag dis­ku­tiert. Seit 2013 ver­tritt Dr. Pät­zold Inter­es­sen der Lich­ten­ber­ger im Deut­schen Bun­des­tag. Er ist Ordent­li­ches Mit­glied im Aus­schuss für die Ange­le­gen­hei­ten der Euro­päi­schen Uni­on und Aus­schuss für Arbeit und Sozia­les, wo er deut­sche Poli­tik aktiv mit­ge­stal­tet und im Bereich Arbeits­markt­po­li­tik ein span­nen­des Tan­dem-Job–Pro­gramm initi­iert hat. Kom­pe­tent, zuver­läs­sig und im ste­ti­gen Dia­log mit Bür­ge­rin­nen und Bür­gern enga­giert sich Dr. Pät­zold für Lich­ten­berg und Lich­ten­ber­ger.

Nach der Dis­kus­si­on hat unser JU-Vor­stands­vor­sit­zen­der Flo­ri­an Kla­wun für uns eine ganz tol­le Füh­rung durch den Bun­des­tag gemacht. Es ist unglaub­li­ch, wie vie­le inter­es­san­te, schö­ne, trau­ri­ge, lus­ti­ge und tol­le Geschich­ten die Wän­de des deut­schen Par­la­ments gese­hen haben und wie jedes Detail in der Archi­tek­tur und Gestal­tung der Säle und Bun­des­tags­häu­ser sym­bo­li­sch und gründ­li­ch durch­ge­dacht ist.

CDU Berlin nominiert Kandidaten für die Landesliste für die Bundestagswahl

Im März 2017 wähl­te die CDU Ber­lin die Lan­des­lis­te für die anste­hen­de Bun­des­tags­wahl. Selbst­ver­ständ­li­ch waren auch wir zahl­reich ver­tre­ten, um unser JU-Mit­glied Mar­tin Pät­zold bei sei­ner Kan­di­da­tur zu unter­stüt­zen!

Platz 7 gibt nun Rücken­wind, um in den ver­blei­ben­den sechs Mona­ten alles zu geben, damit Lich­ten­berg wei­ter­hin durch einen bür­ger­li­chen Abge­ord­ne­ten ver­tre­ten wer­den kann! Gemein­sam mit Ange­la Mer­kel, Moni­ka Grüt­ters und Pät­zold haben wir nicht nur auf allen Ebe­nen her­aus­ra­gen­de Kan­di­da­ten für den Bun­des­tag (und die Bun­des­re­gie­rung), son­dern sind auch inhalt­li­ch bes­tens für den Wahl­kampf auf­ge­stellt!

Kreisrat zum Thema »Gesundheitssystem und Gesundheitsversorgung« am 23.03.2017

Am 23. März hat die JU Lich­ten­berg mit den Exper­tin­nen und Exper­ten aus dem Evan­ge­li­schen Kran­ken­haus Köni­gin Eli­sa­be­th Herz­ber­ge (KEH) über das The­ma »Gesund­heits­sys­tem und Gesund­heits­ver­sor­gung« dis­ku­tiert.

Medi­zi­ni­sche Schwer­punk­te des Kran­ken­hau­ses, Arbeit der Ret­tungs­stel­len, Prä­ven­ti­on, gesund­heit­li­che Betreu­ung, Gesund­heits­för­de­rung und Gesund­heits­schutz, Kran­ken­ver­si­che­rung und gerech­te Finan­zie­rung der Leis­tun­gen des Gesund­heits­we­sens, Zusam­men­ar­beit mit For­schungs­insti­tu­tio­nen und Her­aus­for­de­run­gen in der Arbeit des Kran­ken­hau­ses stan­den im Mit­tel­punkt der regen Dis­kus­sio­nen. Auch eine Füh­rung durch das Kran­ken­haus erlaub­te uns, wich­ti­ge Impul­se über die Arbeit vom KEH zu sam­meln.

Wir bedan­ken uns ganz herz­li­ch bei den her­aus­ra­gen­den Refe­ren­ten aus dem KEH für sehr enga­gier­te und infor­ma­ti­ve Input-Refe­ra­te, span­nen­de Dis­kus­sio­nen, eine groß­ar­ti­ge Orga­ni­sa­ti­on der Ver­an­stal­tung und einen tol­len Emp­fang!

Stammtische der JU Lichtenberg

Jeden Monat orga­ni­sie­ren wir ver­bands­über­grei­fen­de Stamm­ti­sche mit ande­ren Ber­li­ner JU Ver­bän­den. Wir freu­en uns immer über vie­le Gesprä­che und rege Dis­kus­sio­nen.

Kreisrat zum Thema »Polizei und Sicherheit« am 23.02.2017

Am 23.02.2017 haben wir mit Frank Tei­chert, Poli­zei­kom­mis­s­ar, sicher­heits­po­li­ti­scher Exper­te der CDU Lich­ten­berg, über die Sicher­heits­la­ge und Arbeit der Poli­zei in Ber­lin und Lich­ten­berg dis­ku­tiert.

Gespro­chen haben wir über Struk­tur- und Zustän­dig­keits­be­rei­che der Poli­zei am Bei­spie­len Ber­lin und Lich­ten­berg, Kri­mi­na­li­tät in Ber­lin, Angrif­fe auf Poli­zis­ten, Orga­ni­sa­ti­on und Auf­bau der poli­zei­li­chen Gewalt- und Kri­mi­nal­prä­ven­ti­on, Finan­zie­rung und Aus­rüs­tung, Zusam­men­ar­beit mit ande­ren Poli­zei­be­hör­den von Bund, Län­dern und Euro­pa, Umgang mit poli­ti­sch moti­vier­ter Kri­mi­na­li­tät, Poli­zei als Ort für Aus-, Fort- und Weiterbildung/Kooperation mit For­schungs­in­sti­tu­tio­nen, Her­aus­for­de­run­gen: wo liegt noch Ver­bes­se­rungs­be­darf?

Im Anschluss an die Sit­zung wird in nächs­ten Mona­ten ein Antrag zum The­ma »Poli­zei und Sicher­heit« vor­be­rei­tet.

Landesausschuss der JU Berlin am 18.02.2017

Beim Lan­des­aus­schuss der JU Ber­lin am 18.02.2017 wur­den unser Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter Mar­tin Pät­zold und Gott­fried Lude­wig zu den Spit­zen­kan­di­da­ten für die anste­hen­de Bun­des­tags­wahl nomi­niert. Selbst­ver­ständ­li­ch waren auch wir mit einer star­ken Dele­ga­ti­on dabei und freu­en uns sehr über den Rücken­wind aus dem Lan­des­ver­band!

Jahreshauptversammlung der Jungen Union Lichtenberg am 28.01.2017

Am 28.01.2017 fand die Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Jun­gen Uni­on Lich­ten­berg in Kunst­fa­brik HB55 (Herz­berg­stra­ße 55, 10367 Ber­lin) statt. Über die Gruß­wor­te von Dr. Mar­tin Pät­zold MdB, Chris­to­ph Brze­zins­ki (Lan­des­vor­sit­zen­der der JU Ber­lin), Juli­us Gröh­ler (Bun­des­vor­sit­zen­der der Schü­ler Ber­lin Deutsch­lands), Phil­ipp Dill­mann (Lan­des­vor­sit­zen­der der Schü­ler Uni­on Ber­lin), Gre­gor Hoff­mann (Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der
CDU-Frak­ti­on in der BVV Lich­ten­berg) und Onur Bayar (Kreis­vor­sit­zen­der Neu­kölln) haben wir uns sehr gefreut.  Fei­er­li­ch ver­ab­schie­det wur­den Ben­ja­min Hud­ler (nach 2 Jah­ren als Kreis­vor­sit­zen­der), Cin­dy Frey­mark (nach 10 Jah­ren im Kreis­vor­stand) und Frank Tei­chert (nach 6 Jah­ren im Kreis­vor­stand) wur­den gebüh­rend ver­ab­schie­det.
Nach der Wahl des neu­en Kreis­vor­stan­des und des neu­en Kreis­ra­tes sowie Dele­gier­ten für die JU Lan­des­kon­fe­renz und Lan­des­aus­schuss kann das neue Team mit der Arbeit begin­nen.