Meldung

Neujahrsempfang der CDU Lichtenberg – Rückblick und Ausblick zu

Durch das Pro­gramm des Abends führ­te der Lich­ten­ber­ger CDU-Abge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark, der auch Mit­glied im gast­ge­ben­den För­der­ver­ein für Tier­park und Zoo ist. Von Dan­ny Frey­mark wur­de die neue Aus­rich­tung der CDU in Lich­ten­berg als die »Lich­ten­berg-Par­tei« im Bezirk dar­ge­stellt. Musi­ka­li­sch wur­de der Abend vom Vize­ge­win­ner des Wett­be­werbs »Jugend Kom­po­niert 2004«, dem Pia­nis­ten Mar­tin Zöl­lig, beglei­tet.

Unter den zahl­rei­chen Gäs­ten befan­den sich unter ande­rem Mit­glie­der des Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­hau­ses und Abge­ord­ne­te des Deut­schen Bun­des­ta­ges sowie Staats­se­kre­tä­re und Per­sön­lich­kei­ten aus Wirt­schaft, Ver­wal­tung und dem Ver­eins­we­sen.

Die­ses Mal konn­te auf ein erfolg­rei­ches Jahr 2013 mit einem sehr guten Ergeb­nis der CDU in Lich­ten­berg bei den Bun­des­tags­wah­len zurück­ge­blickt wer­den. Die­ses Ereig­nis wur­de eben­falls vom Gast­red­ner Frank Hen­kel, Bür­ger­meis­ter sowie Sena­tor für Inne­res und Sport, in sei­ner Rede posi­tiv betont. Er lob­te zudem die gemein­sa­me Arbeit im Par­la­ment mit dem Abge­ord­ne­ten Dan­ny Frey­mark und hob die gute Zusam­men­ar­beit mit der SPD in der gro­ßen Koali­ti­on in Ber­lin her­vor.

Auch in die­sem Jahr reis­te der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de der Bran­den­bur­ger CDU-Frak­ti­on im Land­tag, Die­t­er Dom­brow­ski, aus Pots­dam an. Er berich­te­te aus sei­ner Zeit in der Jun­gen Uni­on, damals noch gemein­sam mit Frank Hen­kel und Staats­se­kre­tä­rin Sabi­ne Toe­pfer-Kataw, die eben­falls vor Ort war. Anschlie­ßend gab zudem Die­t­er Krebs, Vor­sit­zen­der des Uni­on Hilfs­werks, ein Gruß­wort.

Nach der Eröff­nung des Buf­fets und einer kur­zen Pau­se wur­de der »Preis für beson­de­re Ver­diens­te um den Bezirk« an Dirk Moritz ver­lie­hen. Der Lich­ten­ber­ger Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Mar­tin Pät­zold hielt die Lau­da­tio und mach­te deut­li­ch, dass sich Dirk Moritz in der Ver­gan­gen­heit durch die Ent­wick­lung von Leucht­turm-Pro­jek­ten im Bezirk Lich­ten­berg einen Namen gemacht hat. Der Ber­li­ner Pro­jekt­ent­wick­ler, der die his­to­ri­sche Zucker­wa­ren­fa­brik in Hohen­schön­hau­sen ent­wi­ckelt hat­te und nun am Wei­ßen­seer Weg Wol­ken­krat­z­er bau­en will, erhielt den mit 500 Euro dotier­ten Preis. Moritz spen­det das Preis­geld der Kita am Ber­ken­brü­ck­er Steig für Spiel­ge­rä­te sowie einer Frau aus der Kon­rad-Wolf-Stra­ße, die auf eige­ne Kos­ten dort immer vie­le Meter Geh­weg säu­bert.

Herausgeber: CDU Lichtenberg | 31.01.2014

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen